3. Die Gründung der Feuerwehren im 19. Jahrhundert

Die fortschreitende Entwicklung der Technik im 19. Jahrhundert sowie die Abkehr des Menschen vom absolutistischen Denken hin zur persönlichen Freiheit, die mit dem Willen zur Mitverantwortung und Verwaltung einherging, brachte das Feuerlöschwesen in Deutschland in eine neue, zukunftsweisende Phase.

Es waren vor allem die Bürger der Städte, die nach der Wiederbelebung des Selbstverwaltungsrechts den entscheidenden Schritt taten, indem sie in der Mitte des 19. Jahrhunderts Freiwillige Feuerwehren gründeten. Die ältesten Gründungen gehen auf die Jahre 1846/47 zurück und liegen im süddeutschen Raum (Durlach, Reuthlingen, Ulm). In Schleswig-Holstein sollte es noch etwa zwanzig Jahre dauern, ehe die ersten Freiwilligen Feuerwehren gegründet wurden (1866: Schleswig und Lütjenburg). Im folgenden Abschnitt wollen wir am Beispiel wesentlicher Regelungen den Weg bis zur Gründung der ersten Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Plön verfolgen.

vorheriges Kapitel     Inhaltsverzeichnis     nächstes Kapitel

Kreisfeuerwehrverband Plön + Dänenkamp 3 + 24211 Preetz